Südhang Archiv

III-2007

Vorwort
Liebe Leserinnen, liebe Leser
3
von Christoph Hille
Innerhalb von nur wenigen Wochen hat der kalendarische Frühling unsere Erwartungen voll erfüllt. Alles blüht, nur die Feuchtigkeit läßt zu wünschen übrig, so daß die Brandgefahr zunimmt und in den Kleingärten mit Trinkwasser nachgeholfen werden muß. Die Weiße Flotte borgt sich das benötigte Elbwasser für ihren Saisonauftakt vom Oberlauf des Flusses; in der vergangenen Nacht brannten allerorten riesige Hexenfeuer und die Grill- und Badesaison beginnt früher als in den vergangenen Jahren. Was das Wetter angeht, so sind wir nicht allein. Bei einem dreitägigen Aufenthalt in Appenzell Innerrhoden zur dortigen „Landsgemeinde“ konnte ich das gleiche Klima erleben: Wärme, Wind und Trockenheit. Etwas allerdings war anders. Das Erlebnis einer zirka 3?000köpfigen Landsgemeinde, die am letzten Sonntag im April traditionell auf dem Marktplatz zusammenkommt, um per Handzeichen über die Personalien der Regierung und diverse Gesetzesänderungen beziehungsweise -neuerungen abzustimmen, war eine Erfahrung der direkten Demokratie, die bei uns ja nur in Form von Bürgerentscheiden möglich ist. Auch zum Thema Weltkulturerbe gab es im benachbarten St. Gallen Erstaunliches. In dieser Stadt schmückt sich der alte, historische Klosterbezirk mit diesem Titel. Neben einem modernen, stählernen Eingangsdach zum Pfalzkeller (von den St. Gallener Bürgern „der Haifisch“ genannt) wird man beim Betreten des Kreuzgangs und einem Blick in den Innenhof mit der Realität eines asphaltierten und mit weißen Linien und zwei Toren versehenen Fußballplatzes konfrontiert. Irgendwie relativieren sich an dieser Stelle einige Aussagen der UNESCO zu ihren Welterbestätten. Gleichzeitig läßt es aber eine berechtigte Hoffnung keimen, daß trotz Baus der Brücke Dresden der Titel erhalten bleibt. Damit auch sie, liebe Leser und Leserinnen dem ü gewogen bleiben, haben wir wieder eine anspruchsvolle Mischung aus aktuellen und historischen Beiträgen zusammengestellt und dürfen Ihnen schon heute einen angenehmen Lesegenuß und ein ausgeglichenes Klima wünschen.
Aktuelles
Das Schwalbennest feiert Richtfest – Neubau der Kindertagesstätte auf der Heinrich-Greif-Straße
4–5
von Christoph Hille
Schule
Die 168. Grundschule „Am Heiligen Born“ feiert ihren 100. Geburtstag
5
von Manuela Kalweit
Aktuelles
Schöner Lesen in Plauen – Bibliothek erhält neues Domizil am Müllerbrunnen
6–7
von Sophie Hesse
Geschichte
Leben in Zschertnitz im Wandel der Zeit (Teil 2)
8–9
von Eberhard Haueis
Geschichte
Abgerissen und fast vergessen – Teil 2: Das Gasthaus zur Goldenen Krone
10–11
von Dr. Michael Feller
Geschichte
Die Schlacht von Dresden – Teil 5
12–13
von Günter Naumann
Geschichte
Erinnerungen an Kinderjahre in Kriegs- und Nachkriegskindheit (Teil 6)
14–15
von Wolfram Böhme
Kunst
Aus der Arbeit des Geschichtsvereins Kaitz e. V. – Künstler in Kaitz: Hans Kinder
16–18
von Marita Prenzel
Straßennamen am Südhang
Kerstingstraße
19
von Dr. Lothar Bolze
Unterhaltung
Kreuzworträtsel
20
von Rainer Baumgärtel
Naturheilkunde
Pubertät und Klimakterium – zwei Seiten einer Medaille?
21
von Gabriele Richter
Ratgeber Recht
Der Autokauf und was man wissen sollte
22
von Petra Werner
Ratgeber Mietrecht
Pflanzen auf dem Balkon
23
von Mieterverein Dresden und Umgebung e. V.
Die letzte Seite
Stadtfeuerwehrverband und Berufsfeuerwehr Dresden mit neuen Signets
27
von Christoph Hille