Südhang Archiv

V-2013

Vorwort
Liebe Leserinnen, liebe Leser
3
von Christoph Hille
Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wenn vom 16. bis 19. Oktober in Leipzig des 200. Jahrestages der Völkerschlacht gedacht wird, dann wird dieses Ereignis mit großem Aufgebot, einer Nachstellung auf dem einstigen Schlachtfeld; mit Konzerten, Vorträgen und Ausstellungen gewürdigt werden. Die entscheidende Schlacht der Befreiungskriege mit der Niederlage Napoleons und seines Rückzuges nach Frankreich ist für uns Menschen des 21. Jahrhunderts ein Datum, welches schon dazu einlädt, innezuhalten und sich für eine kurze Zeit intensiver mit den damaligen Geschehnissen, den Kräfte- und Machtverhältnissen in Europa zu beschäftigen.

Auch 200 Jahre danach sind in den deutschen Städten und Gemeinden, zum Beispiel in Möckern, Leipzig, Katzbach, Dresden oder Torgau die Erinnerungen an diese geschichtlich bedeutsamen Tage in vielerlei Ausdrucksformen präsent.

Der am 26. August zum 200. Male sich jährende Todestag Theodor Körners hat seinen Niederschlag in seinen Gedichten, Dramen und Liedern gefunden, die bis heute vom Freiheitswillen des geborenen Dresdners künden.

Der Südhang hat in diesem Jahr den Versuch unternommen, mit dem Geschichtsverein Kaitz auf die nun am 31. August erfolgte Einweihung des Denkmals zur Erinnerung an die Schlacht bei Dresden hinzuweisen und die damalige Situation für uns Heutige nachvollziehbar zu beschreiben. In dem Zusammenhang erscheint ab dieser Ausgabe ein Lebensbild des Generals Moreau in einer Fortsetzung und auch die Rede des Vereinsvorsitzenden Jens Krämer zur Enthüllung des Denkmals in Kaitz möchten wir gern im nächsten Südhang abdrucken.

Daneben finden Sie in diesem Heft Beiträge zum Gitterseer Bahnhofs- und zum Prohliser Herbstfest, zur Dresdner Industriegeschichte mit einem Text zur KAMA ebenso wie die Schulgeschichten von Wolfram Böhme und einen Ausblick auf die Konzertreihe Meisterwerke – Meisterinterpreten.

In drei Wochen wird die Bundestagswahl Geschichte sein und von Dresdens Straßen werden dann wohl die bis zu 20?000 Plakate und Aufsteller entfernt werden, die derzeit auch dem Dresdner Südhang einen ganz eigenen Schmuck verleihen. Bis dahin soll es ja noch einmal sommerlich warm werden und in den vielen Kleingärten im Dresdner Süden wird man in diesem Monat zwar keine Plakate, wohl aber jede Menge Obst von den Bäumen ernten. Ihnen einen schönen, sonnenverwöhnten Herbst

Ihr Christoph Hille
Rückblick
Es ist geschafft! Ein Kletterparadies ist entstanden
4
von Simone Fröhner
Aktuell
6. Gitterseer Bahnhofsfest vom 7. bis 8. September
5
von Isabella Topf
Aktuell
22. Prohliser Herbstfet vom 13. bis 15. September
6
von Herr Stein
Bildung
Dresdner Seniorenakademie – Start in das Wintersemester 2013/2014
7
von Volkmar Lindner
Geschichte
Gedanken zur Napoleonausstellung auf der Festung Königstein
8–10
von Günter Albrecht
Geschichte
Nachdenken über ein Mahnmahl – Anlässlich der Denkmalenthüllung in Kaitz
11
von Christoph Hille
Geschichte
General Moreau – Held oder Landesverräter? (Teil 1)
12–13
von Peter Paitzies
Geschichte
Was mir die Kindheit gab – Erinnerungen an die Robert-Sterl-Straße (Teil 2)
14–15
von Wolfram Böhme
Industriegeschichte
Stanzen, Prägen, Falten, Kleben – KAMA GmbH
16–17
von Reinhardt Balzk
Schulgeschichte
Es waren einmal 125 Jahre Strehlener Schule – Aus der Chronik von 1954 (Teil 2)
18–19
Musik
Neue Spielzeit von Meisterwerke – Meisterinterpreten beginnt im Oktober
20–21
von Magdalena Flügge
Musik
9. Orgelwoche in Leubnitz-Neuostra vom 8. bis 21. September
22
von Gabriele Führer
Naturheilkunde
Wenn der Magen drückt
23
von Gabriele Richter
Ratgeber Garten
Obstpflanzen im Garten – Tipps aus dem KGV Mockritz e. V.
24–25
von Dr. Friedrich Eisenhaber
Unterhaltung
Kreuzworträtsel
26
von Rainer Baumgärtel
Ratgeber Mietrecht
Neues Mietrecht seit 1. Mai 2013 (Teil 3)
27
von Mieterverein Dresden und Umgebung e. V.
Termine, Termine, Termine …
Termine, Termine, Termine …
28–30
Die letzte Seite
Kaitz gegen Freital im Fußballturnier
31