Südhang Archiv

V-2014

Vorwort
Liebe Leserinnen, liebe Leser
3
von Christoph Hille
Liebe Leserinnen, liebe Leser,

25 Jahre Friedliche Revolution in der damaligen DDR; ein Anlass, um sich zu erinnern für all jene, welche damals aktiv oder passiv beteiligt waren und gleichzeitig der Versuch, mit dem Abstand von einem Vierteljahrhundert zu diesen Ereignissen jenen, die damals noch Kinder waren oder die erst in den späteren Jahren geboren wurden, davon zu berichten. Für uns in der sächsischen Hauptstadt Dresden ging damals eine Zeit zu Ende, in der die Begriffe Freiheit und Eigenverantwortung nur leere Worthülsen waren und der je eigene Wirkungsbereich bis zum Eintritt ins Rentenalter klar von der Staatspartei vorgegeben und nicht zu verlassen war. Die seit der ungarisch-österreichischen Grenzöffnung im Sommer 1989 stark anwachsende Ausreisewelle führte in den Deutschen Botschaften in Prag und Warschau (hier allerdings nicht in diesem Ausmaß) zu teilweise chaotischen Zuständen. Günter Hofmann ist es zu danken, dass er mit seinem Buch „Prager Flüchtlingszüge 1989“ dieses Kapitel innerdeutscher und europäischer Geschichte in vielen Dokumenten, Berichten und Schilderungen von Zeitzeugen detailliert und spannend zu Papier gebracht hat. Die auf den folgenden Seiten geschilderten Erinnerungen des damaligen deutschen Botschafters in Prag sind dem Buch entnommen. Diesen Berichten vorangestellt ist das am 6. Mai 2014 veröffentlichte Grundsatzpapier der vom Freistaat einberufenen Expertenkommission zur Friedlichen Revolution, im Internet zu finden unter http://www.aufbruch89-dresden.de.

Der „Südhang“ wird sich in der nächsten Ausgabe und im neuen Jahr mit den auch für den Dresdner Süden relevanten Ereignissen im Vorfeld dieser großen gesellschaftlichen Veränderung befassen und beginnt mit einem Rückblick auf den damaligen Ökologischen Arbeitskreis der Dresdner Kirchenbezirke und den Vorgängen um das geplante Reinstsiliziumwerk in Dresden-Gittersee. Erinnert wird in dieser Ausgabe an weitere Jubiläen wie das 20-jährige Bestehen der Dresdner Seniorenakademie Wissenschaft und Kunst und die zehnte Leubnitzer Orgelwoche.

Ich darf Ihnen eine angenehme Lektüre wünschen und einen sonnigen Herbst

Ihr Christoph Hille
Erinnerung
25 Jahre Friedliche Revolution – Freiheit und Demokratie
4–7
Aktuell
23. Prohliser Herbstfest
8–9
von Martin Stein
Aktuell
20 Jahre Dresdner Seniorenakademie Wissenschaft und Kunst
10
von Volkmar Lindner
Musik
Musik in Leubnitz – Einladung zur zehnten Orgelwoche
11
von Gabriele Führer
Geschichte
Erinnerungen: Als ich vor 65 Jahren Leubnitzer wurde (Teil 2)
12–13
von Mario Janello
Industriegeschichte
Mikromat GmbH – Ein Unternehmen mit Tradition von über 150 Jahren
14–15
von Reinhardt Balzk
Literatur
Über den Lyriker Friedrich Nietzsche – Zum 170. Geburtstag des großen Philosophen
16–17
von Rainer Baumgärtel
Naturheilkunde
Naturheilkunde: Der Herbst wird heftig, bereiten wir uns gut vor!
18–19
von Gabriele Richter
Ratgeber Garten
Tipps aus dem KGV „Mockritz“ e. V.: Wasser im Boden und in der Pflanze
20–21
von Friedrich Eisenhaber
Unterhaltung
Kreuzworträtsel
22
von Rainer Baumgärtel
Ratgeber Mietrecht
Informationen vom Mieterverein: Ankündigung von Modernisierungsarbeiten
23
von Mieterverein Dresden und Umgebung e. V.
Termine, Termine, Termine …
Termine, Termine, Termine …
24–26