Südhang Archiv

III-2016


Vorwort
3
von Christoph Hille

Liebe Leserinnen, liebe Leser!


Die Festwoche zum 800-jährigen Jubiläum von Kreuzkirche, Kreuzchor und Kreuzgymnasium ist nun schon wieder Geschichte. In unserer von Superlativen geprägten Zeit braucht es immer wieder solche Ereignisse, die den Blick sowohl auf die Vergangenheit, die Tradition richten wie auch auf die Gegenwart und Zukunft. Beim Besuch eines Konzerts des Dresdner Kreuzchors schweifen die Gedanken zurück in eine Zeit, als das Christentum, auch nach der Reformation, wie selbstverständlich zu Deutschland gehörte und geistliche Kompositionen bei den Hörenden auf ein Verständnis zum Beispiel biblischer Texte trafen, dass bei heutigen Hörer-Generationen weithin oft nicht mehr vorhanden ist. Eine übervolle Kirche bei allen Veranstaltungen der Festwoche zeugt jedoch auch von dieser Sehnsucht nach Geborgenheit, nach einer im Alltag manchmal vermissten Sicherheit und dem Wunsch nach Orientierung.


Wenn man sich die Zeit nimmt und Friedhöfe besucht, bekommt das eigene Leben immer wieder seine Vergänglichkeit vor Augen geführt und erscheint wieder als das, was es ist – ein großes Geschenk, mit dem wir sehr verantwortungsvoll und dankbar umgehen sollten. Der in dieser Ausgabe endende Beitrag von Wolfram Böhme über die Geschichte des Leubnitzer Friedhofs (Titelfoto) erinnert an einige der hier zur letzten Ruhe Beigesetzten und an ihr Leben. Daneben finden Sie Hinweise auf anstehende Feiern und Festlichkeiten ebenso wie einen Wandervorschlag und Tipps für die Gartenarbeit im Frühjahr.


Es freut sicher nicht nur die Strehlener, dass der Bestand der Buchhandlung lesensart gesichert werden konnte. Kontinuität ist in vielen Bereichen das Wesentliche, worauf es ankommt und was uns das Gefühl der Sicherheit und Vertrautheit vermitteln kann.


Der nunmehr vierte Strehlener Dialog fängt an, zu einer festen Einrichtung zu werden, zumal in diesen schwieri
gen Zeiten die Selbstvergewisserung im Gespräch mit anderen immer wichtiger zu werden scheint. Die erste Dresdner Zukunftskonferenz am 21. Mai (Seite 7) lädt Interessierte ein, gemeinsam mit weiteren Bürgerinnen und Bürgern Gedanken und Konzepte für eine „Stadt der Zukunft“ zu entwickeln; darüber zu diskutieren, zu streiten und vor allem die eigenen Erfahrungen mit einzubringen.


Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit!

Aktuell
Lebensart bleibt!
4
von René Hasler
Aktuell
Musikverein Bannewitz e. V. präsentiert: ensemble interregio in diesem Jahr mit weißrussischen Musikschülern
5
von Musikverein Bannewitz e. V.
Aktuell
„Israelis & Deutsche. Die Ausstellung“ vom 8. bis 19. Mai 2016 im Deutschen Hygiene-Museum Dresden
6
Aktuell
Wie wir leben wollen? – Erste Zukunftskonferenz am 21. Mai 2016
7
Aktuell
Bannewitzer Sommerfest der Künste am 11. und 12. Juni 2016
8
Aktuell
Einladung zum Zschertnitzer Sommerfest am 11. Juni 2016
9
von Eberhard Haueis
Bildung
Reformation, Revolution und Reisen – Veranstaltungen der Dresdner Seniorenakademie
10–11
von Gudrun Buhrig
Geschichte
Johan Christian Clausen Dahl und seine Beziehung zu Pesterwitz
12–13
von Werner Fritzsche
Geschichte
Der Leubnitzer Friedhof, einst und jetzt (Teil 4 – Ende)
14–15
von Wolfram Böhme
Literatur
Dresdner Kreuzkirche – Die Stadtkirche am Altmarkt
16
Ausflugstipp
Wandern in der Böhmischen Schweiz
17
von Klaus Brendler
Naturheilkunde
Anleitung zur Selbst-Wahrnehmung
18–19
von Gabriele Richter
Ratgeber Garten
Als Gärtner essbare Wildpflanzen nutzen
20–21
von Friedrich Eisenhaber
Unterhaltung
Kreuzworträtsel
22
von Rainer Baumgärtel
Ratgeber Mietrecht
Grillparty im Mietshaus
23
von Mieterverein Dresden und Umgebung e. V.

Termine, Termine, Termine …
24–27

Die letzte Seite
27