Verlag

Taschenbücher (Paperbacks), Hardcover (auf Anfrage), Broschüren, Zeit­schriften, Chroniken, Bücher und Kalender werden verlegerisch betreut und herausgegeben. Wir sind kein Zuschußverlag, sind Mitglied im  Börsenverein und arbeiten auf der Basis der von ihm vorgegebenen Vertragsmodalitäten.
Unsere MVB-Mitgliedsnummer lautet 69556, unsere Verkehrsnummer ist die 11326.

Schwer­punkte im Verlagsgeschäft setzen wir im regionalen Bereich (Stadt- und Landesgeschichte),
im Sachbuch (besonders Politik, Zeitgeschichte und Religion) sowie im Bereich Belletristik.

Das Jahr 2020 beginnt im Verlag mit zwei Neuerscheinungen:

Die in erweiterter Ausgabe herausgegebene Geschichte der Pharmazie in Dresden von Heinz Glodschei (Rubrik 'Sachbuch') ist Anfang Februar 2020 erschienen.

Zum 30. Jahrestag des "Ruf aus Dresden" am 13. Februar, dem weltweit wahrgenommenen Appell zum Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche,  kommt der Titel "Ich hörte den Ruf aus Dresden - Karl-Heinz Kamella und der Wiederaufbau von Dresdner Frauenkirche und Synagoge" von Günter Hofmann und Christoph Hille in den Buchhandel und ist auch ab sofort bei uns im Verlag (unter der Rubrik 'Zeitgeschichte') zu erwerben.

Zeitgleich können wir auch eine Publikation des Berufsverbands der Zootierpfleger e. V. mit dem Titel "Gemüsesorten im Überblick" (zu finden unter der Rubrik 'Sachbuch') über unseren Buchshop anbieten.

 

 

 

 

Neuheiten aus dem Verlag (Alle übrigen lieferbaren Titel finden Sie unter den einzelnen Rubriken, z. B. Regionales etc.)

(BB2a) Dies und das und Anderes 2018 - Kurzweiliges II

Artikel-Nr.: ISBN 9783947654-03-1


Aufgeschrieben und gezeichnet von Werner Juza

Preis: 13,80 EUR
(inkl. 0,90 EUR MwSt., zzgl. Versand)


Werner Juza hat sein Leben lang Skizzenbücher mit Zeichnungen, Gedichten und persönlichen Anmerkungen zu Lebenssituationen gefüllt, die seine Beobachtungsgabe von Mensch und Natur ebenso wie seine offene und die Dinge beim Namen nennende Art in seltener Prägnanz widergeben. Teil zwei dieser kurzweiligen Betrachtungen seines Lebens liegt nun in gedruckter Form vor.
Viel Vergnügen beim Blättern, Betrachten und Lesen.

Träume

In Träumen schwelgt
ein alter Mann
der gern noch möcht,
doch nicht mehr kann.

In seinen wüsten Traumgebilden
mit einer Jungfer namens Hilden
ist er zu Gange in der Nacht
und das hätt' ihn fast umgebracht.

Drum rate ich,
nimm Dich nicht über
sonst ist der Spaß ganz schnell vorüber!