Verlag

Taschenbücher (Paperbacks), Hardcover (auf Anfrage), Broschüren, Zeit­schriften, Chroniken, Bücher und Kalender werden verlegerisch betreut und herausgegeben. Wir sind kein Zuschußverlag, sind Mitglied im  Börsenverein und arbeiten auf der Basis der von ihm vorgegebenen Vertragsmodalitäten.
Unsere MVB-Mitgliedsnummer lautet 69556, unsere Verkehrsnummer ist die 11326.

Schwer­punkte im Verlagsgeschäft setzen wir im regionalen Bereich (Stadt- und Landesgeschichte),
im Sachbuch (besonders Politik, Zeitgeschichte und Religion) sowie im Bereich Belletristik.

Das erste Halbjahr 2019 brachte im Verlagsgeschäft in jedem Monat mindestens eine Neuerscheinung.

Neben Band 3 der Klotzscher Geschichten waren das zwei Titel mit Erinnerungen - von Hans Rick ("Lebensspuren") ebenso wie vom ehemaligen Coswiger Hans Schmidt (Lebenserinnerungen); ergänzt um einen wunderschönen Gedichtband von Alexandra Grüttner-Wilke, "Deine Perle, Marie" mit Fotografien einiger Skulpturen von Malgorzata Chodakowska und den zweiten Teil "Kurzweiliges" aus den Skizzenbüchern von Werner Juza.

Komplettiert wird die Herausgabe neuer Werke durch den
"Maria Code" von Michaela Hartrampf
mariacode.com/literatur/
durch den Roman "STICH" von Jutta K. Heinze und das am 25. August erschienene Skizzenbuch des Dresdner Denkmalpflegers Dr.-Ing. Jochen Helbig "Im Süden von Dresden".

"25 Jahre Medizinische Fakultät Dresden / 150. Todestag von Carl Gustav Carus", herausgegeben von den Professoren Zwipp und Heidel ist als aufwändig gestaltetes Buch (Hardcover) ebenfalls noch im August erschienen.

Anfang September ist von Franz-Josef Fischer der Titel "Mauerfallgeschichten" über seine Erlebnisse als Student, Lehrer, NVA-Angehöriger und eng mit seinem Geburtsort Klotzsche verbundener Bürger erschienen und Anfang Oktober der anläßlich der Heiligsprechung von John Henry Kardinal Newman am 13. Oktober 2019 in Rom in erweiterter Fassung herausgegebene Band zur Wirkungsgeschichte und Bedeutung des Heiligen von Dr. Foelz und Dr. Wick.
In Vorbereitung befindet sich ein umfangreiches Buch zur Geschichte der Pharmazie in Dresden, herausgegeben von Heinz Glodschei.

 

 

 

 

Neuheiten aus dem Verlag (Alle übrigen lieferbaren Titel finden Sie unter den einzelnen Rubriken, z. B. Regionales etc.)

(DD26) MAUERFALLGESCHICHTEN

Artikel-Nr.: ISBN 9783947654215


von Franz-Josef Fischer

 

 

Preis: 12,00 EUR
(inkl. 0,79 EUR MwSt., zzgl. Versand)


Franz-Josef Fischer lebt seit 67 Jahren im schönen Klotzsche, einem Stadtteil von Dresden. Länger als die „Berliner Mauer“ existierte in seinem Heimatort eine Mauer um die Kaserne der Sowjetarmee.
Das Gelände der ehemaligen Landesschule wurde von 1945 bis 1992 von tausenden Soldaten, Offizieren und ihren Familien als Militärgelände genutzt. Diese Mauer weckte Neugier und gleichsam Angst bei Kindern und Erwachsenen.
Sie fiel erst 1994 beim Aufbau einer Siemens-Halbleiterfabrik, heute Infineon. Das umzäunte Gelände blieb also fast fünfzig Jahre für die Bürger der Umgebung ein ummauerter weißer Fleck.
Für Franz-Josef Fischer war es „Die Mauer“ und als Redakteur des „Klotzscher Heideblatt“ bleibt sie für ihn immer wieder ein Stein des geschichtlichen Anstoßes in seinem Heimatort.

Im Vorfeld der Feierlichkeiten zum Jubiläum 30 Jahre Fall der Berliner Mauer begann er, eigene Geschichten auszugraben, die er vor Jahren aufgeschrieben hatte. Meist ging es um seinen Lehrerberuf, der ja immer für ein Wechselbad der Gefühle sorgte.
Aber auch Erinnerungen an die Zeit vor und nach dem Mauerfall hat er aufgeschrieben.